Über mich

Gebärdensprachdolmetscherin Andra Heinz

Andra Heinz

Dipl. Dolmetscherin für Deutsche Gebärdensprache und Deutsch

Staatlich geprüfte Dolmetscherin für Deutsche Gebärdensprache und Deutsch

 


Ich war schon immer vielseitig interessiert und hätte am liebsten mehrere Berufe auf einmal erlernt. Das geht natürlich nicht und daher musste ich mich irgendwann entscheiden.

Nach meinem bestandenen Abitur erfuhr ich aus der Presse, dass es einen neuen Studiengang an der Westsächsischen Hochschule in Zwickau geben sollte – „Gebärdensprachdolmetschen“. Dieser Beruf war mir bis dahin völlig unbekannt. Aber nach einigen Recherchen stellte ich sehr schnell fest, dass es genau das ist, was ich machen möchte. Als Dolmetscher ist man viel unterwegs, lernt unterschiedlichste Menschen kennen und erhält Einblicke in interessante Fachgebiete und Arbeitsbereiche – demnach musste ich mich nicht mehr entscheiden.

Eignungstest, Praktikum und Gebärdensprachkurs im Vorfeld waren die Zugangsbedingungen für den vierjährigen Diplomstudiengang. Gemeinsam mit vierzehn Kommillitoninnen bestritten wir als erste Studiengruppe die „Testphase“ ab dem Jahr 2000. Abgeschlossen haben letztendlich nur sieben Mitstreiterinnen, da nicht jeder für den Beruf Dolmetscher geschaffen ist. Einige wechselten aus diesem Grund ihr Studienfach.

Die Anforderungen an Dolmetscher sind hoch: Flexibilität, Empathie, umfangreiches Wissen, kulturelles Hintergrundwissen, sehr gute Sprachkompetenz sowie Sprachgefühl, schnelle Auffassungsgabe und Informationsverarbeitung, hohe Konzentrationsfähigkeit, gutes Reflexionsvermögen und die Fähigkeit, mehrere Dinge gleichzeitig zu handhaben.

Den Anforderungen immer gerecht zu werden, ist nicht ganz einfach. Mein Bestreben ist es, dies dennoch in jeder Situation zu erfüllen. Ich bereite mich daher angemessen auf meine Einsätze vor (indem ich mich über die Teilnehmer informiere und mich thematisch einarbeite), reflektiere im Nachgang die Situation und nehme mehrmals jährlich an Weiterbildungen teil. Das erweitert nicht nur mein Wissensspektrum, sondern ermöglicht mir auch den Austausch mit Kollegen aus ganz Deutschland.

Seit 2013 bin ich zudem als Dozentin für Dolmetschpraxis an der Westsächsischen Hochschule Zwickau in der Fakultät Angewandte Sprachen und Interkulturelle Kommunikation, Bereich Gebärdenspsrachdolmetschen tätig.

 

Ich habe bis heute nicht bereut, den besten Beruf der Welt gewählt zu haben.

 


 

Meine Einsatzbereiche

 

Ich bin seit 2004 berufstätig und konnte viel Erfahrung in unterschiedlichsten Bereichen sammeln. Nach meinem Abschluss war ich deutschlandweit tätig, besonders in Sachsen, Hessen und Nordrhein-Westphalen. Ab und zu durfte ich auch das schöne Baden-Württemberg besuchen. Heute konzentriere ich mich vor allem auf Sachsen und die umliegenden Bundesländer wie Thüringen, Sachsen-Anhalt und Bayern.

  • Arbeitsleben – Betriebsversammlung, Teamsitzung/ Dienstberatung, Mitarbeitergespräch, Betriebsfeier/ Jubiläum
  • Bildung – Fort-/ Weiterbildung, Seminar, Ausbildung, Studium
  • Medizin ambulant: ärztliche Konsultation beim Haus-, Facharzt oder Psychologen, Therapie    stationär: Behandlung, (Aufklärungs-) Gespräch, Therapie
  • Recht – Polizei, nur bedingt Gericht
  • Ämter – Agentur für Arbeit, Jobcenter, Amt für Familie und Soziales …
  • Privat – Elternabend, Beratungsgespräch, Jubiläum, Hochzeit, Beerdigung, Kaufvertrag, Notar/ Rechtsanwalt u.v.m.

Die zuständigen Kostenträger finden Sie hier >